Rund 40 Teilnehmer beim 1. Dorfspaziergang

Aktualisiert: Juni 17

Guter Zulauf beim ersten Dorfspaziergang. Teilnehmer waren in diesem Falle die Anwohner und Eigentümer entlang der Bamberger Straße. Stadtplaner Rühl führte durch den Nachmittag und erläuterte die Raumwirkung und mögliche Gestaltungselemente an 9 Stationen. Und das waren die Anmerkungen der Anwohner:


  • Ausreichend Parkplätze sind von großer Bedeutung. Vor allem für die Gewerbetreibenden.

  • Der Zugang zum Birkenhof ist nicht zwingend als Platz auszugestalten. Hier könnte aber tatsächlich eine nennenswerte Parkfläche entstehen.

  • Grün wird als wichtig erachtet, sollte aber nicht zu Lasten von ausreichend Parkraum gehen.

  • Zentrale Platzfläche in der Bamberger Straße könnte der Kreuzungsbereich zwischen der "Dettendorfer" und der "Bamberger" werden. Das Elemente Wasser ist dort zu erhalten und erlebbar zu machen. Eine Aufwertung des Brunnenumfeldes sollte aber eher "klassisch/historisch" sein. Moderne Formensprache könnte hier ggf. als Fremdkörper erscheinen.

  • Die Geschwindigkeiten im Abschnitt "Geißdörfer - Total Tankstelle" werden als sehr hoch erachtet. Hier ist künftig baulich Abhilfe zu schaffen. Bis dahin könnte ein Geschwindigkeitsmesser dienlich sein.

  • Die Anbindung/Öffnung des Schäfer-Areals an die Bamberger Straße kann ebenfalls ein wichtiges Gestaltungselement sein.


In vielen bilateralen Gesprächen wurden Ideen und Meinungen ausgetauscht. Nicht immer waren die Meinungen identisch. Anhand von noch zu entwickelnden Detailplänen werden im weiteren Verlauf des Verfahrens noch Einzelgespräche mit den Anwohnern/Eigentümern entlang der Bamberger Straße geführt. Es bleibt spannend.



Weg Rundgang Bamberger Straße_Stimmen
.pdf
Download PDF • 677KB

76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen